Home   Impressum  

St. Martin "schritt" durch Kessenich

Da staunten die Kessenicher nicht schlecht, als Sankt Martin zu Fuß ohne Pferd mit den beiden Gänselieseln, flankiert von den Schützen Bonn-Süd die Nikolausstraße zum Karthäuserplatz hinunter ging. Mit etwas Verspätung setzte sich dann auch der Martinszug in Bewegung. Leider wurde laut Ortsauschuss das bestellte Pferd zu spät gebracht und man wollte die Kinder nicht länger auf den St. Martin warten lassen, so Ortsausschussvorsitzende Elfie Brach-Stein. Es war dann auch wohl eine gute Entscheidung den Zug beginnen zu lassen, da die Zeit drängte.

So war es den Kindern zumindest erstmalig möglich den St. Martin auch aus den Kinderwägen vorbeilaufen zu sehen. Viele der Kinder gesellten sich zum St. Martin in vorderster Reihe hinzu und konnten so auch einige Worte mit ihm wechseln. Sven Baude, der zum ersten mal den St. Martin in Kessenich verkörperte, nahm sein Schicksal gelassen hin und ging den ganzen Weg mit den Gänselieseln zu Fuss und  winkte den Kessenichern am Wegesrand zu.

Die freiwillige Feuerwehr Kessenich hatte derweil das Martinsfeuer auf der Kirchwiese vor der Pfarrkirche St. Nikolaus entzuündet. Hoch loderten die Flammen in den nächtlichen Himmel, als St. Martin mit dem Bettler von der Wiese aus die umstehenden Kinder und Erwachsenen begrüßte.

Martinszug_Kessenich_34.jpg